5 March 2020

Die Ghost-Erfahrung: Tom Clancy’s Ghost Recon® Breakpoint erhält den neuen Modus „Immersiv“

Am 24. März wird die Ghost-Erfahrung Teil von Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint. Entscheidet euch für einen der vorausgewählten Einstellungen oder passt die Parameter nach euren Vorstellungen an, um das einzigartige Spielerlebnis zu kreieren, das ihr euch wünscht.

Die Implementierung der Ghost-Erfahrung war ein komplexes Unterfangen, das uns aber wichtig war, um viele der großen Kritikpunkte aus der Community anzugehen, die wir aus dem Online-Feedback und den Community-Umfragen erhalten haben.

Im letzten Jahr haben wir acht Mitglieder der Delta Company in unser Studio in Paris eingeladen, um herauszufinden, wie nah unser erstes Konzept an ihre Vorstellungen herangekommen ist. Wir waren voller Vorfreude auf dieses immersive Erlebnis, weil es das Potenzial hat, das authentische Gefühl einer Spezialeinheit zu übermitteln, dass die Spieler von Ghost Recon erwarten.

Nach Monaten der Entwicklung und mehreren Spieltests mit vielen verschiedenen Spielertypen – darunter Mitglieder der Delta Company, Spieler von Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands und einigen ganz neuen Spielern der Reihe – sind wir nun bereit, die Ghost-Erfahrung ins Spiel zu bringen.

Die Ghost-Erfahrung

Direkt beim Starten des Spiels werdet ihr zwischen zwei Voreinstellungen wählen oder eure eigene Kombination zusammenstellen können:

Normale Erfahrung: Spielt Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint so, wie es veröffentlicht wurde: mit Ausstattungsstufen und Beutestücke mit Rängen. – Immersive Erfahrung: Eine brandneue Möglichkeit, das Spiel zu erleben. Dabei werden Ausstattungsstufen und Beutestücke mit Rängen entfernt, wodurch sich viele neue strategische Möglichkeiten ergeben. – Angepasste Erfahrung: Wählt eure eigenen Einstellungen aus, um das Spiel nach euren Vorstellungen perfekt anzupassen.

GRB GE Custom

Erschafft eure eigene Ghost-Erfahrung

Ihr werdet aus einer Vielzahl von Einstellungen wählen können, die sich die Community gewünscht hat:

Keine Ausstattungsstufe: Ihr könnt eine Waffe während des gesamten Abenteuers behalten und anpassen. Qualitätsränge und Objektstufen sind ausgeschaltet. – Realistische Beute: Erbeutet die Waffenkategorie eurer Gegner und wechselt in realistischer Art und Weise. Ihr erhaltet Ausstattung bei Einsätzen, durch Belohnungen und aus Kisten. – Anzahl der Primärwaffen: Wählt, ob ihr eine oder zwei Primärwaffen tragt. Das wurde bereits in TU 1.1.0 vorveröffentlicht, wird aber mit der Ghost-Erfahrung vollständig umgesetzt werden. – Munitionsverlust beim Nachladen: Die verbliebene Munition in einem Magazin geht verloren, wenn ihr ein neues Magazin einlegt. – Ausdauer-Stufe: Ihr könnt anpassen, wieviel Ausdauer ihr verbraucht. – Menge an Verbandsmaterial: Begrenzt das Verbandsmaterial, das euer Ghost tragen kann. – Verletzungsrisiko: Wählt aus, wie häufig der Status „verwundet“ durch gegnerische Treffer eintritt. – Lebensregeneration : Ihr könne eure Lebensenergie-Regeneration begrenzen, ausschalten oder auch erhöhen. – Neue HUD-Einstellungen: Ihr könnt neue Aspekte des HUDs einem Feintuning unterziehen: – Kleinere Mini-Karte: Kleinere Karte mit weniger Informationen. – Kleinere Beute-Benachrichtigung: Die Benachrichtigung für Beute wird kleiner dargestellt. – Kleinere 3D-Beute: Die 3D-Beute wird kleiner dargestellt. – Privatmodus: In diesem Modus trefft ihr nur auf Story-Charaktere und eure eigenen Koop-Teammitglieder in Erewhon. – Zugriff auf Marias Laden: Ihr könnt in Biwaks auf Marias Laden zugreifen oder den Zugang auf Erewhon beschränken.

Wir haben viele Spekulationen über den Dauertod im immersiven Modus mitbekommen. Um es klar zu machen, ihr werdet nicht in einen Dauertod-Spielmodus gezwungen, da diese Einstellung nicht in der Ghost-Erfahrung enthalten ist.

Schwierigkeitseinstellungen

GRB GE ArcadeSimu

Der immersive Modus kann wie der reguläre Modus in allen Schwierigkeitsgraden absolviert werden, die in den Einstellungen angepasst werden können. Die Ghost-Erfahrung unterscheidet zwei verschiedene Schwierigkeitseinstellungen:

Schwierigkeitsgrad – Gegner: Beeinflusst den Schaden, den der Ghost durch Gegner erhält, die Taktiken der Feinde und die Zeitspanne, die Gegner brauchen, um deinen Ghost zu entdecken.

Das sind die gleichen Schwierigkeitsstufen, die bisher verfügbar waren: Leicht, Normal, Fortgeschritten und Extrem.

Sowohl bei der immersiven als auch bei der normalen Erfahrung ist die Gegner-Schwierigkeit standardmäßig auf Normal eingestellt.

Schwierigkeit – Taktisch: Hiermit werden Einstellungen abgedeckt, die sich auf den Realismus der Erfahrung beziehen, wie etwa die Anzahl der Primärwaffen, die Menge an Verbandsmaterialien, das Verletzungsrisiko usw.

Die Einstellungen der Taktik-Schwierigkeit werden vier Optionen haben, die umfassend angepasst werden können: Anfänger, Kampferprobt, Veteran und Elite.

Zum Beispiel wird bei der Einstellung „Elite“ Folgendes ausgewählt sein: – Anzahl Primärwaffen: 1 – Verbandsmaterialien: Einige – Verletzungen: Immer – Ausdauerverbrauch: Extrem – Lebensenergie-Regeneration: Keine – Munitionsverlust beim Nachladen: An

Das immersive Erlebnis hat standardmäßig die Taktik-Schwierigkeit „Veteran“, während die normale Spielvariante die Taktik-Schwierigkeit „Kampferprobt“ voreingestellt hat.

Ändert Einstellungen jederzeit

Die vorgenommenen Einstellungen können jederzeit wieder verändert werden. Ihr könnt also nach Lust uns Laune verschiedene Optionen ausprobieren, um den für euch perfekten Modus zu finden.

GRB GE soloweapon

Spielt mit euerm Trupp

Die Einstellungen im benutzerdefinierten Modus werden nicht mit den Koop-Teammitgliedern geteilt.

Genau wie bei der Auswahl der Schwierigkeit werden eure sitzungsspezifischen Einstellungen nur für euch selbst angewendet. Egal, welche Auswahl ihr trefft, könnt ihr mit euren Freunden zusammen spielen, ohne dass deren eigene Einstellungen dies verhindern würden.

Einstellungen der Ausstattungsstufe

Ausstattungsstufe eingeschaltet

Diese Einstellung wird so funktionieren, wie das Spiel aktuell läuft.

Stufenbasierte Ausrüstung: Waffen and Ausstattung werden Stufen haben. Je höher die Stufe, desto stärker ist die Ausrüstung. Der Fortschritt wird gespeichert, selbst wenn die Ausstattungsstufen im Spiel deaktiviert werden.

Beute/Lager/Ausrüstung: Ihr werdet Ausrüstung in Kisten, in Marias Laden und bei toten Gegnern finden. Waffen und Ausstattung können in der Bewaffnung gelagert werden, um bei Bedarf wechseln zu können.

Blaupausen im Laden: Mithilfe von Blaupausen könnt ihr in Marias Laden bestimmte Waffen kaufen, deren Stufe zu eurer Bewaffnung passt.

Ausstattungsstufe ausgeschaltet

Das Ausschalten der Ausstattungsstufe wird folgende Auswirkungen haben:

Einzigartige Waffenmodelle: Jedes Waffenmodell ist einzigartig (Schaden, Feuerrate, Reichweite usw.). Rüstet sie mit kompatiblen Aufsätzen auf, damit sie besser zu eurem Spielstil passen.

Waffen plündern: Neutralisierte Gegner werden Waffen der Waffenkategorie hinterlassen, die sie benutzt haben. Ihr könnt diese gegen eure getragene Waffe austauschen. Ihr könnt nur eine begrenzte Anzahl von Waffen bei euch tragen.

GRB GE RealistLoot

Blaupausen in der Bewaffnung: Mithilfe von Blaupausen können im Biwak oder in Erewhon spezielle Waffen ausgerüstet werden.

Zwischen Modi wechseln

Nachdem ihr die Ausstattungsstufe zum ersten Mal an- oder ausgeschaltet habt, wird eure Bewaffnung mit dieser Einstellung gespeichert und das nächste Mal abgerufen, wenn ihr die Einstellung wieder zurückändert.

Eure Ausstattungsstufe wird weiterhin festgehalten, auf Basis eures Fortschritts und den in der Welt abgeschlossenen Aktionen (z. B. besiegte Gegner, abgeschlossene Basen, absolvierte Quests), um sicherzustellen, dass ihr jederzeit zu der Einstellung mit eingeschalteter Ausstattungsstufe zurückkehren könnt und dabei auch eine vergleichbare Stufe besitzt.

Ghost War und Projekt Titan

Im Raid und im Ghost War kommen weiterhin Ausstattungsstufen zum Einsatz. Beim ersten Mal, wenn ihr die Ausstattungsstufe an- oder ausschaltet, wird eure Bewaffnung dupliziert.

Projekt Titan

Projekt Titan wird nur mit eingeschalteter Ausstattungsstufe verfügbar sein. Diverse PvE-Einstellungen werden für die Dauer des Raids außer Kraft gesetzt: Schwierigkeit – Gegner, Schwierigkeit – Taktisch und Entdeckermodus.

Ghost War

Wenn ihr in den Ghost War wechselt, wird eure Ausstattungsstufe automatisch eingeschaltet und verschiedene PvE-Einstellungen werden umgestellt: Schwierigkeit – Gegner, Schwierigkeit – Taktisch und Entdeckermodus.

Bei der Rückkehr zum PvE-Modus werden automatisch die Einstellungen übernommen, die ihr vor dem Ghost War ausgewählt hattet.

Die Zukunft der Ghost-Erfahrung

Wie wir in unserem Brief „Blick nach vorne“ beschrieben haben, ist dieses Update das komplexeste bisher gewesen. Wir verlassen uns auf euer Feedback, um uns zu helfen, gut reagieren und priorisieren zu können, wenn wichtige Themen auftauchen.

Unser Team hat die Ghost-Erfahrung auf eurem Feedback aufgebaut und diese Neuerung ist etwas, von dem wir hoffen, dass es weiterhin wachsen kann als neuer Modus in Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint.

Wir können eure Reaktionen auf die Ghost-Erfahrung am 24. März kaum abwarten und freuen uns darauf, eure Meinungen zu hören!